Hexenverfolgung

HexeDer Hexenwahn, dem unzählige der „Teufelsbuhlschaft" verdächtigte Frauen zum Opfer fielen, gehört zu den dunkelsten Kapiteln des Mittelalters. Der Glaube an Hexen reicht weit in die vorchristliche Zeit und nicht erst im Mittelalter hat man Frauen als Hexen verbrannt. Grundsätzlich war keine Frau davor gefeit, als Hexe verdächtigt und angeklagt zu werden. Oftmals reichten schon Äußerlichkeiten wie rote Haare, eine zu krumme Nase oder ein paar Warzen im Gesicht, um in den bösen Verdacht der Hexerei zu geraten. Und verendete einem Bauern das beste Stück Vieh im Stall, war schnell eine verschrobene Alte gefunden, die für den Verlust verantwortlich gemacht wurde. Brachte eine Mutter ein totes Kind zur Welt, lief die Hebamme Gefahr, der Hexerei beschuldigt zu werden.

hohesGericht1487 wurde der „Hexenhammer" veröffentlicht, ein Gesetzbuch, das die verschiedenen Formen der Hexerei zusammenfasst. Den Abschluss des Werkes bildet eine Prozessordnung, die letztlich auf die „Ausrottung oder wenigstens die Bestrafung durch die gebührende Gesetzlichkeit" abzielt. Tatsächlich wurden fast nur Frauen wegen Hexerei angeklagt und verurteilt. Man meinte seinerzeit, dass Frauen auf Grund ihrer zügellosen Begierde und ihres schwachen Charakters wegen leichter einem Dämon anheim fielen als die Männer.  

 

Hexenverbrennung

War man auf Grund der bloßen Denunziation missgünstiger Nachbarn erst einmal angeklagt, gab es kaum noch ein Entrinnen. Jede scheinbare Entlastung wurde ins Gegenteil verkehrt, viele Geständnisse mit Folter erpresst. War die Angeklagte trotz der Folter nicht zu einem Geständnis zu bewegen, machte sie sich der „Sünde des Schweigens" schuldig. Die Hexenjäger hielten es für unmöglich, die Qualen zu überstehen, ohne zu gestehen. Dies sei nur mit Hilfe des Satans möglich und wer also schwieg oder leugnete, stand folglich mit dämonischen Kräften im Bund. Zahllose Angeklagte starben in der Folterkammer, Wer aus Angst vor weiteren Grausamkeiten gestand, wurde verbrannt. Da die Frauen zur Denunziation weitere Hexen aufgefordert wurden, folgte oft einem Hexenprozess schnell der nächste.